GEVÖ - Gesellschaft für Vitalökonomie

Gesund und vital im Alter

Arbeit im Alter

Der demographische Wandel wirkt sich nicht nur im Allgemeinen auf die Altersstruktur der Gesellschaft aus, sondern führt im Speziellen auch zu einer veränderten Mitarbeiterstruktur im Unternehmen. Dementsprechend sollten auch die älteren Mitarbeiter verstärkt bei der Planung und Umsetzung von Maßnahmen im betrieblichen Gesundheitsmanagement berücksichtigt werden.

Studien belegen, dass bei der Planung zielgruppenspezifischer Maßnahmen im betrieblichen Gesundheitsmanagement bzw. der betrieblichen Gesundheitsförderung die ältere Belegschaft stärker mit einbezogen werden muss. Lediglich 34% der Unternehmen bieten derzeit spezielle Programme im Bereich der Gesundheitsförderung für Ältere an. Jedoch sind genau deren umfangreiche Erfahrung und Wissen sowohl für das Unternehmen, als auch für die jüngeren Kollegen von großer Bedeutung und bedürfen einer besonderen Wertschätzung. (Quelle: yougov.de)

Als eine Form der aktiven Erholung bietet die Vitale Pause® auch älteren Mitarbeitern, gemeinsam mit ihren jüngeren Kollegen, die Möglichkeit, direkt im Unternehmen etwas für ihre Gesundheit und für den Erhalt der Leistungsfähigkeit zu tun. Mit Elementen aus den Bereichen Kräftigung, Neurofitness, Entspannung und Körperwahrnehmung wird sowohl die physische, als auch die psychische Verfassung nachweisbar verbessert - bei Jung und Alt, im privaten und beruflichen Alltag.